Birka vom Steinriegel

Genau den 100. Nachkommen von Geri haben wir uns behalten. Und nach allem was ich sagen kann, eine super Wahl!!!

 

 

Birka, gewölft am 15.05.2014, befindet sich nun in Ausbildung. Näheres gibt es hoffentlich bald hier von ihr zu lesen...

Heute ist der 13.09.2015 und ich kann sagen, dass sich Birka wirklich hervorragend macht. Sicher liegt das u.a. auch daran, dass ich sie von Anfang bei der alltäglichen Jagd voll mit einbinde. So hat sie, ihren ersten Keiler mit knapp 6 Monaten zusammen mit Geri gestellt, der von mir erlegt werden konnte. Ihre ersten erfolgreichen Rehwild- und Fuchsnachsuchen hat sie auch schon hinter sich. Einen noch lebenden Fuchs, hat sie sich mit ihrem Papa "geteilt". Und bei einer unserer vielen Krähenjagden, musste sie genau 30 Krähen apportieren. Birka ist nun 1 Jahr und 4 Monate und in wenigen Tagen beginnt ihre 2.! Treib-, Drück, sowie Entenjagdsaison. Ich weiß, dass diese Vorgehensweise durchaus umstritten ist, dennoch kann ich mich über die momentan vorliegenden Prüfungsergebnisse nicht beklagen. In 2 Wochen werden wir die HZP bestreiten und in 4 Wochen kann ich bereits mit einem guten Gefühl in die VGP gehen. Näheres folgt....

 

Heute ist der 27.09.2015 und der Schädel tut noch ein bischen weh, vom Feiern des Suchensieges. Ja, Birka hat gestern erneut den Suchensieg errungen. Mit 185 Punkten hat sie sich gegen 8 andere Hunde durchgesetzt. Jetzt bin ich nur noch auf die VGP gespannt...

 

Heute ist der 14.10.2015 und ich hab den besten Hund der Welt! ;-)))

Noch vor einer Woche habe ich mit dem Gedanken gespielt, nicht zur VGP anzutreten. Ich hatte Angst, der Birka zu viel anzutun. Bei unserem letzten Vorbereitungstag hat sie mich aber dann doch wieder voll überzeugt und wir sind zur VGP angetreten. Mit ihren 17! Monaten hat sie sich an den beiden Tagen von ihrer besten Seite gezeigt. Wir haben die VGP als jüngser Hund mit 330 Punkten wieder als Suchensieger verlassen. Auch wenn jeder der vier teilnehmenden Hunde ohne Ausnahme diesen Titel verdient gehabt hätte, hatten wir einfach das meiste Glück.

 

Ich bin nun restlos überzeugt davon, dass ein Jagdhund von Anfang an, vollwertig auf der Jagd teilnehmen darf und dass dies den Prüfungen in keinster Weise schadet... Der Hüfte übrigens auch nicht ;-)

 

VJP 72 Punkte (Suchensieger);

 

BP (bester Hund);

 

HZP 185 Punkte (Suchensieger);

 

VGP 330 Punkte ÜF I. Preis (Suchensieger)

und es geht weiter....

 

23.02.2016: Leistungszeichen "S" im Schwarzwildgatter Fahrnbach bestanden

 

05.03.2016: Zuchtschau in Bruckberg: sg - g 52 cm

 

26.03.2016: Bringtreueprüfung: leider nicht bestanden Birka hatte es wohl mit einer Stöberprüfung verwechselt ;-)

 

.

.

.

.

.

.